150 Menschen bei Demo in Blankenburg

12 rechte Jugendliche im Alter von 17-21 Jahren haben am Samstagmorgen an einer Tankstelle am Karower Damm in Berlin-Blankenburg 3 Griechen erst rassistisch beleidigt und anschließend angegriffen. Dabei wurden zwei der Griechen mit Tritte und Schläge tragtiert wodurch sie Gesichtsverletzungen und einen Armbruch erlitten.
Aus diesem Anlass fanden sich heute circa 150 Antifaschist_innen am nordöstlich von Berlin befindenen S-Bahnhof Blankenburg ein, um auf die rassistische Tat aufmerksam zu machen. Fast täglich kommt es in der gesamten Bundesrepulik Deutschlands zu solchen Übergriffen.
Vereinzelt zeigten sich AnwohnerInnen solidarisch indem sie sich der Demonstration angeschlossen hatten, aber es kam auch zu Beleidigungen und Sprüchen wie „Sowas hätte es früher nicht gegeben“ gegenüber den Demonstrant_innen.
Die Demo zog u.a. zum Ort des Geschehens, der Tankstelle am Karower Damm vorbei sowie an einem griechischen Restaurant, welches der Arbeitsplatz der 3 Griechen ist, um sich solidarisch mit der Familie und Bekannten zu zeigen.

Weitere Hindergrundinformationen findet ihr hier.

Einen weiteren Bericht mit Bildern gibt es bei Indymedia.

Im folgendem noch ein paar Bilder von uns:
(Zum vergrößern, raufklicken)