Razzia in Bernau und Panketal

Im Zusammenhang mit den Morden der NSU tauchen immer mehr Verbindungen auch zu Brandenburger Nazistrukturen auf.

Nun gibt es auch Verbindungen nach Bernau und Panketal. Am Dienstag wurden dort Hausdurchsuchungen bei Aktiven des „Reconquista“ Versandes durchgeführt. Bereits am 20.11.2011 hatte die Antifa Hohenschönhausen auf den Nazi-Versand hingewiesen. Der Versand vertreibt Tshirt, die die Morde verherrlichen. Razzien folgten.

Die Berliner Zeitung weist dabei auch auf Durchsuchungen im Barnim genauer in Bernau, Schwanbeck und Lindenberg hin:

„Killer-Döner nach Thüringer Art“: Mit solchen Parolen haben Neonazis T-Shirts bedruckt und diese über das Internet vertrieben. Bis zum vergangenen Dienstag. Da durchsuchten Polizisten eine Baracke im Berliner Ortsteil Wartenberg.

Das Gebäude am Genossenschaftsweg wird von einem Internet-Versandhandel namens „Reconquista“ genutzt. Nach Informationen der Berliner Zeitung durchsuchten Beamte auch die Wohnungen der Inhaber beziehungsweise Mitarbeiter des Versandhandels in Bernau, Lindenberg und in Panketal bei Schwanebeck.

Weiterlesen..