Wir schließen uns an – für eine Amadeu-Antonio-Straße!

Mit solidarischen Grüßen nach Eberswalde veröffentlichen wir die Positionierung des Afrikanischen Kulturvereins Palanca e.V., der Barnimer Kampagne Light me Amadeu und des Jugendbündnisses F.E.T.E vom 24.05.2012:

Wir bleiben trotz Einwänden und Gegenvorschlägen dabei, dass die Amadeu-Antonio-Straße das richtige Zeichen für ein selbstbewusst gegen Rassismus stehendes Eberswalde und eine würdige Ehrung für Amadeu Antonio und weitere Opfer rassistischer Gewalt wäre. Andere antirassistische Zeichen und die Würdigung anderer Gewaltopfer begrüßen wir, wenn diese nicht als Gegensatz zur oder als Ersatz für die Straßenumbenennung verstanden werden, sondern als Teil eines breiten Prozesses zur Überwindung von Rassismus und Gewalt.

Mehr zu Amadeu Antonio unter www.light-me-amadeu.de