Straßenparade für eine befreite Gesellschaft in Bernau

Straßenparde für eine befreite Gesellschaft am 12. Juli 2008 in Bernau (bei Berlin). Passende Jingle dazu gibt es hier. (RAR-Datei)

Im September 2008 finden im Land Brandenburg die Kommunalwahlen statt. Dort wird auch erstmalig die NPD flächendeckend antreten. Dem wollen wir, die Antifaschistische Aktion Bernau kraftvoll und entschlossen entgegentreten – sowohl bei den Wahlen, als auch im Alltag, auf der Straße, im Jugendclub oder im Verein.

Alleine schon aus dem Grund dass wir nicht einsehen, dass nach über 63 Jahren der Kapitulation Nazi-Deutschlands eine Partei antreten wird und deren Programm des „nationalen Sozialismus“, der rassistisch konstruierten Volksgemeinschaft und noch vieles mehr, aufleben lässt.
Uns ist bewusst, das Nazis nicht einfach zutiefst bösartige Menschen sind, sondern es gesellschaftliche Ursachen gibt, die Menschen Ideologien wie Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus annehmen lassen.

Gegen eine Welt, in der rassistische und antisemitische Denkweisen, sowie Homophobie und Sexismus zum Alltag gehören – fordern wir eine Gesellschaft, in der wir solidarisch zusammen leben können.

Um unser Leben wenigstens mal an einem Tag selbst nach unseren Bedürfnissen auszurichten und einen Freiraum zu schaffen, der den Namen auch verdient, veranstalten u.a. wir am 12. Juli ab 14 Uhr in Bernau bei Berlin eine Streetparade mit fetten Trucks, extrem viel guter Laune, Seifenblasen, super Musik und netten Leuten, die sich gegen diesen grauen Alltag richten.

Lasst uns laut, rhymisch und kraftvoll sein. Für eine befreite Gesellschaft.

12. Juli 08 // 14 Uhr // Bahnhof Bernau (bei Berlin)

Infos unter www.streetparade.tk

Die Parade findet im Rahmen der Keine Stimme den Nazis – Kampagne statt.