DVU-Sommerfest in der Schorfheide

Wie auch in den letzten Jahren findet das DVU-Sommerfest, rund um die sogenannte „Sonnenwendefeier“, zum nun mehr 9. Mal statt. 2007 haben sich an die 400 Nazis auf dem Gelände von Klaus Mann, Kreischef der DVU für den Bereich Oberhavel, Barnim und Uckermark, versammelt. Im folgenden dokumentieren wir einen Text der bei Inforiot gepostet wurde.

Die DVU Brandenburg führt am 21.6.2008 auf dem Gelände In den Sandstücken 23, in 16244 Schorfheide das diesjährige Sommerfest durch. Die angebotenen Aktivitäten sollen offensichtlich auch Familien die Teilnahme ermöglichen. Neben einer kostenlosen Zeltmöglichkeit auf dem Geländen werden außerdem einige Hotels in der näheren Umgebung empfohlen.

Wir haben die Hotels darauf hingewiesen, dass eventuell BesucherInnen der Veranstaltung sich zur Übernachtung anmelden könnten. Da nicht allen DVU-Gästen die Übernachtung ähnlich spektakulär verweigert werden kann, wie seinerzeit in Dresden, haben wir die Hoteliers dazu ermuntert, weitere Möglichkeiten zu nutzen, um den Neonazis eine Übernachtung unangenehm zu gestalten.

Bereits in der Vergangenheit hat die DVU Veranstaltungen im Vorfeld der Kommunalwahlen in Lauchhammer (1.6. im „Deutschen Haus“) und in Groß Kreutz (Potsdam-Mittelmark am 8.6. im „Steakhaus Zur Post“) durchgeführt. Die DVU wird meist unterschätzt und ihr Abschneiden in Konkurrenz zur NPD bleibt abzuwarten, aber immerhin hat sie bereits einmal erfolgreich den Wiedereinzug in den Landtag geschafft. Das Sommerfest soll laut DVU eine Gelegenheit sein, „die DVU als eine Partei ´zum Anfassen“ kennen“ zu lernen.

Quelle: Brandenburger Antifas