Bunt – Laut – Antifaschistisch

200 Menschen bei Straßenparade und Straßenfest

Bernau – Am letzten Samstag, dem 11. Juli 2009, fand eine Straßenparade mit anschließendem Straßenfest, unter dem Motto „Keine Stimme den Nazis – für eine antifaschistische Jugendkultur“ in der brandenburgischen Provinz Bernau (bei Berlin) statt. Dazu aufgerufen hatte der Jugendtreff Dosto und die Antifaschistische Aktion Bernau zusammen mit dem Subtival 1260 e.V. Strausberg, der Linksjugend [‚solid] Bernau und dem Netzwerk für Toleranz und Weltoffenheit Bernau.

Die Parade zog mit 3 bunt geschmückten Musikwagen vom Busbahnhof durch die Innenstadt bis hin zur Oberschule am Rollberg, wo sie in ein Straßenfest überging. Neben Redebeiträgen zu verschiedenen Themen wie „Nazistrukturen“, „Extremismus“ und „Homophobie“, gab es ein umfassendendes Liveprogramm von unterschiedlichen Acts. Das Fest umfasste u.a. auch einen Skatepark, Infostände und eine Graffitiwand.

Mit dieser Veranstaltung wurde die alternative (Jugend-)Kultur gestärkt, die sich gegen rassistische und antisemitische Denkweisen innerhalb der bestehenden Gesellschaft ausspricht. Weiterhin bleibt es die Aufgabe dieser (Jugend-)Kultur gegen rechte Tendenzen sowie Homophobie und Sexismus zu kämpfen.

Im folgenden ein paar Bilder zur Parade. www.streetparade.tk