Fensterscheibe von Jüdischer Gemeinde eingeschlagen

In der Nacht zu Sonnabend, den 26. März, wurde eine der Schaufensterscheibe der Jüdischen Gemeinde in Bernau mit einem etwa 25 cm großen Stein eingeworfen. Die Scheibe zersplitterte und ein Teil des Fensterbrettes brach ab. Verletzt wurde niemand. In den Briefkasten wurde außerdem ein Hakenkreuz eingeritzt. Erst seit Februar befindet sich die Gemeinde in dem Gebäude, auch der Sozialen Integrationsverein Diamant e. V. befindet sich in diesen Räumen. Bereits in der Vergangenheit gab es Beleidigungen, Pöbeleien und auch tätliche Angriffe auf Mitglieder der Gemeinde. Zu den Tätern ist bisher nichts bekannt.

Bilder von der zerstörten Fensterscheibe und dem offenbar genutzen Stein:

In der selben Nacht tauchten Nazi-Aufkleber mit der Aufschrift „Ausländer rein, wir sagen nein“ in der Stadt auf, u.a. an der Eingangstür eines Ladens unmittelbar neben der Gemeinde.