Neonazis bedrohten Antifas auf Rückfahrt von Demo in Seelow

Übergriff in Bernau / Drei Täter gestellt

INFORIOT Nach Augenzeugeninformationen versuchten Neonazis am Abend des 18.11. drei Antifas anzugreifen. Die Antifas waren auf dem Rückweg von der Demo in Seelow als sie in Bernau umsteigen wollten. Auf der Treppe zum S-Bahngleis stellten sich ihnen mindestens fünf Neonazis in den Weg, die ebenfalls mit dem Zug aus Seelow gefahren waren. Sie trugen mehrheitlich schwarze Jacken und Basecaps ohne Aufnäher. Einige von ihnen waren mit Schlagstöcken bewaffnet und versuchten die Antifas damit am Kopf zu treffen. Diese konnten geradeso ausweichen und flüchten. Ein schneller Polizei-Notruf führte dazu, dass drei der AngreiferInnen bereits am Bahnhof Zepernick gestellt werden konnten.

Nach weiteren Zeugenaussagen verließ der NPD-BVV-Abgeornete von Berlin-Lichtenberg Jörg Hähnel in Bernau den aus Seelow kommenden Zug und wurde auf dem gleichen Regio-Bahnsteig erkannt.